Die EU tut nichts zum Schutz v.Kindern?

Die EU tut nichts dahingehend…

 

Warum tun in Brüssel die Politiker absolut nichts zum Schutz von Kindern?

Wenn man Kinderschutz probagiert, wie es die Kinder”schutzorganisationen” der EU, der Bevölkerung verkaufen, so ist das eine falsche Information und kriminell! Denn sie können nur Nachbetreuen und haben noch kein einziges Kind vor Sexverbrechern gerettet! Das Gegenteil ist in Österreich der Fall!

Da die Sexverbrecher geschützt werden, EU weit, bis auf Polen, dieses Land tut das richtige, effizienten Kinderschutz da man mehr nicht machen kann, die Bevölkerung zu informieren und Zutritt zu den vorbestten Triebtäter- Dateien öffentlich zu geben. Es ist ein Recht, vor Sexverbrechern gewarnt zu werden, um die eigenen Kinder vor ihnen zu schützen.

Es wäre zugleich Abschreckung für neue Triebtäter, und Hilfe zugleich. Denn so würden es sich mehr, als wir wissen von den geheimen Sexverbrechern doch überlegen, öffentlich, auf einer Informations-Plattform im Netz für immer verewigt zu sein!

Dazu gehört,  Mindestsrafen ab 5 Jahre für jegliche sexuell motivierten Verbrechen vom Exhibitionisten (Priklopil, begann so seine Kinderschänder-Entführer Karriere 1978 im Wald von Straßhof) angefangen, bis hin zu Sexverbrecher -Ring-Mitgliedschaft der kriminellen Kind-Opfer-Pranger Vereinigungen im Darknet, zu erhöhen.  Keine bedingten Strafen mehr, keine Fußfessel-Überwachungen mehr.

Sexualmörder werden ohnehin noch mit harten Strafen bedacht. Aber da wurde auch der Tod mit einbezogen, der dem Kind-Opfer  sein Leben kostete. Und nur beachtung bekommt, viel zu spät. Es hätten bestimmt viele Morde verhindert werden können, wie im Fall LUCA -1.11.2007 er verstarb- oder Thomas Klinger 2002 29.11. umgebracht wurde von seinem Peiniger. Obwohl Thomas Klinger, beim Kinderschutzverein “Die Möwe” Wien in Therapie wegen Sexverbrechen an ihm war und der Sexverbrecher ihn nach der Therapiestunde abgeholt hat. (Welch tolle Arbeit diese Psychologen oder Therapeuten hier leisteten.)

Es ist eine Schande, dass diese Sexverbrecher nicht geoutet werden, wenn sie entlassen werden, um das Umfeld, wo sie sich niederlassen, die Nachbarn,  vor ihnen zu warnen, wer nun neben ihnen wohnt. Ein Bubenschänder, oder Mädchenschänder.

Nach 15 Jahren werden die Strafsachen von Sexverbrechern getilgt, sagte Frau Klassnig jetzt vor kurzem2019 April in einem Interview, wo sie zugab, die eigenen Kinder auch geohrfeigt zu haben.

Die Sexualmörder werden bald entlassen werden, wenn sie es noch nicht sind. Mit einem anderen Namen in die Gesellschaft entlassen! Niemand erfährt von ihrem Vorleben, das alles,  ist nicht nur unverantwortlich sondern kriminell!

Die Justiz- die Polizei, der Verein Neustart riskieren wissentlich, so, neue Kindopfer von diesen untherapierbaren, sexuell, sadistischen, Triebtätern.

 

Veröffentlichte Sexverbrecher in Polen!

Sextäter Datei -Polen

—————————————————————————————————————————————–