Was löst ein Sexverbrechen bei Kindern aus?

EIN TRAUMA

Ich als Kleinkind mit circa 3Jahren…

In diesem Alter wurde ich schon anal vergewaltigt!

Daraus erwuchs eine Dickdarmerweiterung mit den Jahren;

eine Darmverwicklung und am Ende Darmverschluss!

Mit 7 Jahren war ich zum sterben ich wurde Notoperiert!

 

Eine zu hohe für ein Kind unmöglich bewältigbare schlimme Situation, wo es in eine hilflose, aussichtslose schmerzhafte Situation katapultiert wird wie einem Sexverbrechen, aus der es seelisch körperlich nicht entfliehen kann, nicht herausfindet.

Ein Beispiel: Sexuell sadistische Verbrechen an ihm ausgeführt werden und es mit dem Tod bedroht wird, wenn es etwas sagen würde, “der ganzen Familie durch deren Peiniger etwas zustößen würde“.

Bei mir begann der Peiniger mich mich meiner Lieblingskatze zu erpressen.

Die aber auch tatsächlich erschoßen wurde vor meinen Augen, vom Nachbarn, der die “Minka” in einen Kartoffelsack gesteckt hat und 4 Mal darauf geschossen hat, bis sich im Sack nichts mehr rührte. Ich höre diese Schüße heute noch, von seinem  Jagdgewehr und das Klicken vom Abzug!

Es ist traumatisierend, aus diesen immer wiederkehrenden Sexverbrechen- Situationen nicht entkommen zu können, da sie Überfallsmässig, nie berechenbar waren, wo ich nicht damit gerechnet habe, geschahen! Ich hatte in diesem Haus und dessen Zusatzräumen keinen sicheren Ort mehr.

Das Haus, war für mich zu einem  grausamen Ort geworden wo ich täglich in Angst und Panik lebte.

Als ich größer wurde und er befürchtete ich würde ihn verraten, wurde er brutaler im Geschehen und noch ärger in den Erpressungen. Bis ich mit 10 Jahren es meiner Pflegemutter sagte. Als diese am Ende zu ihm hielt, weil sie seinen Versprechen glauben schenkte, war ich ihm total ausgeliefert und seine Drohungen: “Du kannst das erzählen wem due willst, dir wird niemand glauben, er für mich recht behalten hat.

Durch die Reaktion der Pflegemutter war ich wieder auf mich alleine gestellt. KEINE HILFE, kein Vertrauen mehr in die Menschen, so ging es noch  4 Jahre weiter.

Bis ich mich selbst befreite indem ich die Pflegemutter erpresste mit den Worten:

Geh zur Fürsorge, damit ich von euch wegkomme, gehst du nicht, dann weißt du was passiert.

Das tat sie dann! Ich kam  nach Baumgartenberg einem Heim, wo ich die 1 jährige Haushaltungsschule machte.

Trauma spezialistin Dr.Silke Brigitte Gahleitner im Interview MINIMED

Was ist ein Trauma?

WAS IST EIN TRAUMA