Meine BÜCHER die ich schrieb…

Mein allererstes Buch

2.Auflage – Taschenbuch

Meine Lebensgeschichte “TOTE KINDERSEELE” und der Weg zurück ins Leben.

2. offizielle Auflage: Nov.2014

 

WARNUNG!!!

Bitte bei Amazon nur das Buch mit dem Preis von 13,70€ bestellen!

Da das andere Angebot von 16,70€ eine Betrug -Angebot ist und ich Sie vor Schaden bewahren will!

SIE SIND ALSO GUT BERATEN HIER ZU BESTELLEN!

 

Erhältlich unter MEMIOREN-VERLAG BAUSCHKE Kärnten

Bestellungen unter:

Kontakt: verlag.bauschke@aon.at

Mein Buch finden Sie beim Verlag unter:

Home:Geschichtsbücher und Biografien

e-book:Hermine Reisinger


Feedback zu meinen Büchern 2019:

 

Hallo Hemine,
habe dein Buch gelesen – in einem Ruck durch so packend war deine Geschichte.
beachtlich was du alles ausgehalten hast und auch irgendwie gar nicht mit dem Menschen vereinbar, der nun heute vor mir steht. Es ist wie eine Geschichte von mindestens drei Personen. Du bist trotz der Erlebnisse so ein positiver Mensch geworden. Meinen tiefsten Respekt vor deiner Stärke und Willenskraft. Ein Schicksal berührt noch mehr, wenn man die Person persönlich kennt.

 

Sehr schön fand ich auch das Kinderbuch mit Whisky – schon allein, weil der Junge Epilepsie hat
LG Manuela

 

Per Messenger 18.2.2019

————————————————————————————————————————————–

Top-Kundenrezensionen

MS

22. August 2018

Format: Kindle EditionVerifizierter Kauf
traun

8. Mai 2017

Format: TaschenbuchVerifizierter Kauf

—————————————————————————————————————————————–

Heuer  2017, schrieb mir jemand zu meinem Buch folgenden Text:

 

Post von ungenannt 17.1.2017

Hallo!

Meine Mutter schenkt gerade der Tochter einer Bekannten dein Buch. Die junge Frau hat gerade wieder versucht, sich das Leben zu nehmen, ist schwerst drogensüchtig. Sie hat auch sexuellen Missbrauch als Kind erlebt, auch ihr hat niemand geglaubt, außer ihr Großvater, und die Behörden haben sie abgewimmelt. Jetzt sind die Großeltern gestorben und sie nimmt immer wieder Überdosen. Wir haben ihr von deinem Buch erzählt und sie hat gesagt, das würde sie noch gern lesen. *heul* Ich hoffe, es gibt ihr wieder etwas Hoffnung. Wollte ich dir nur sagen. Es ist ein sehr wichtiges Buch!

Leider lebt der Täter noch, nur die schützenden Großeltern nicht mehr.

Ist ja die Wahrheit.

Meine Mutter hat viel mit jungen Prostituierten gearbeitet (war selber Betreuerin in einer WG und hat gemeint, vielleicht schreibt sie dir auch, weil sie so viele ähnliche Situationen mit ganz jungen Mädchen erlebt hat.)

WG für Kinderprostituierte und andere, wie es damals hieß „verhaltensauffällige“ Mädchen.

 

Und das Mädchen antwortete mir:

Hallo liebe Hermine, Ich glaube Rosemarie hat mit dir darüber geschrieben. Ich finde dein Buch überwältigend und möchte auch eines Tages so stark wie du werden um das alles so gut hin zu bekommen. Ich danke dir für dein Buch.

Lg

Ich schrieb mit ihr auf Facebook um ihr einiges zu erklären von meinem Weg und wie ich es schaffte aus dem Drogen und Alkohol Sumpf rauszukommen!

Nun, wie ich hier wieder zu vernehmen:

Es hat sich also seit den 50iger,60iger Jahren nichts verändert, wenn es um die Glaubwürdigkeit von Kindern geht.

Eine Schande für  eine sich ziviliert nennede Gesellschaft, deren Justiz, die Ämter die damit konfrontiert werden wie Fürsorge- Kinderschutzvereine, Weißer Ring -Opfervereine und Kinder & Jugendanwaltschaften alle Staatseinrichtungen die zum Schutz für Kinder arbeiten sollten!


Medienberichte ab 2011 über das Buch:

Man konnte meinen Willen nicht brechen…

Man konnte meinen Willen niemals brechen

Tote Kinderseele bricht ihr Schreigen…

Tote Kinderseele bricht ihr Schweigen
PINGEB -Reisinger Hermine-Tote Kinderseele

Hermine Reisinger-Tote Kinderseele


 

Mein 1. Kinderbuch: “Whisky der Mischlingshund”

Eigenverlag

Eine tiefe Freundschaft zwischen einem 10-jährigem Jungen und einem Mischlingshund aus dem Tierschutzhaus…

 

 


Verlage: denen ich mein Skript für “Whisky der Mischlingshund” angeboten habe, gaben mir folgendes Feedback.

Der Wagner Verlag schrieb:

Gelnhaisen, den 11.6.2010

Gutachten zum Kinderbuch “Whisky der Mischlingshund” von Hermine Reisinger

Sehr geehrte Frau Reisinger,

über ihre Anfrage habe ich mich sehr gefreut. Vielen Dank für Ihr Interesse an unserem Verlag und für ihr Vertrauem.

Mitgroßem Interesse habe ich Ihr Manuskript zum Kinderbuch “Whisky der Mischlingshund” gelesen und bin absolut begeistert. Sie verstehen es, den Leser schon auf den ersten Seeiten anzusprechen und seine Neugier zu wecken. Sie haben mir wirklich eine sehr gute Romanvorlage mit bezaubernden Illustrationen und einem wunderbaren Deckblatt präsentiert. Ihre Erzählung ist sehr fantasievoll und kreativ. Das Thema ist sehr gut gewählt. Wortwahl, Stil und Satzbau ihre Ausdrucksweise ist modern und flüssig. Darstellung und Wirkung sind hervorragend, der aLeser reagiert entsprechend.

Die Geschichte ist sehr schön stimmig, sie wurde subtil und feinfühlig der jungen Leserschaft angepasst. Es ist eine Freude, die Geschichte von Whisky, der so schwer verletzt wird und von seiner neuen  Familie so geliebt wird, zu begleiten.

Gerne möchte ich an dieser Stelle  einige Zeilen aus ihrem Werk zitieren, stellvertretend  für viele aufregende und warherzige Momente ihrer fesselnsden Erzählung:

*”Nun betrachtete er Whisky ganz genau und Whisky ihn, das war etwas ganz besonderes eine ganz unbekannte Spannung lag in der Luft. Whisky drehte seine Ohren einmal so, und dann wieder so und ging in einem Abstand vom Zaun entfernt in seinem Gehege entlang entlang des Zaunes und schaute, blieb stehen um zu schnuppern und ging auch nicht gleich auf Noah zu. Dann ging der Vater auf die Ebene von Whisky und hielt ihm den Handrücken an den Zaun und zögernd kam Whisky und schnupperte, mit der Zeit rieb er seine Schnauze daranund stupste ihn an. Jetzt sagte der Vater, ja ein schöner Kerl wird das und er ist ganz etwas besonderes Noah, er hat seine Wolfsklaue am hinteren Fuß er ist ein gekreuzter Hund und kein reinrassiger Schäfer er wird schön und du musst viel lernen mit ihm und auch in die Hundeschule gehen damit er dich akzeptieren lernt, als seinen Alfawolf!“*

Wir kamen preislich nicht zusammen!

 

 

 

 

Ein kleiner Einblick in die Geschichte:

“Whisky war ein Mischlingshund” aus dem Tierheim „Arche Noah“,  der dort auf einen Besitzer gewartet hat und Noah ein 10-jähriger Junge aus der Stadt.

Der kleine Junge besuchte ihn täglich, nachdem er seine Schulaufgaben gemacht hatte.
Seine Eltern wussten von dieser immer dicker werdenden Freundschaft nichts, bis Noah sich seinem Großvater anvertraute.
Er musste seine Eltern davon überzeugen, dass er einen sehr guten Freund hatte, den er ihnen verheimlicht hatte, da er Angst hatte, dass sie ihm den Besuch im Tierheim verbieten würden.

Er war froh, als er Whisky mit seinen Eltern vom Tierheim abholen und ihn mit nach Hause nehmen konnte. Und so beganen die Abenteuer von Noah und Whisky..

Ein Lese -Buch für Kinder und Hundefreunde, dessen Geschichte auf einer wahren Begebenheit beruht.

Ich wünsche den Hundefreunden und den beschenkten Kindern, mit meinem Buch viel Spaß beim Lesen der Abenteuer, der beiden guten Freunde “Noah” und “Whisky”.

 

ERHÄLTLICH hier:

Text & Bilder-Zeichnung ©reisingerh. 2015 veröffentlicht
EIGENVERLAG
ISBN: 978-3-9504002-4-3
Titel: Whisky der Mischlingshund

Druck:Boocsfactory

Lesebuch für 8 bis 12-jährige Kinder & Ewachsene, die Hunde lieben!

 

PREIS: 9,99€ + 1,80€ Versandkosten Österreich

Jetzt bestellen unter: reisingerh@xpirio.at


 

 

Eine kleine Hörprobe aus: “Whisky der Mischlingshund

Hörprobe Whisky der Mischlingshund

 


Feedback zum Kinderbuch:

 

Sehr schön fand ich auch das Kinderbuch mit Whisky – schon allein, weil der Junge Epilepsie hat
LG Manuela

Per Messenger 18.2.2019

————————————————————————————————————————

Nicht jeder Verleger meint es gut mit dir!

 

Ich schrieb an meiner Biografie TOTE KINDERSEELE Mein Weg zurück ins Leben, seit 1994 bis 2011 also 13 Jahre, bis es auf der Frankfurter Messe vorgestellt wurde.

In den ersten drei Monaten wurden 907 Exemplare verkauft von meinem Buch im Wieser Verlag, der mir nicht sagte, dass er schon zu diesem Zeitpunkt Konkurs war . Und meine Bücher d.h. meine HN von 1.700.-€ in der Konkursmasse verschwand!

Am Ende wo ich mich nach 2 1/2 Jahren am 1.3.2014  von diesem Verlag trennte, kam die Abrechnung, die genau  13,60€ ergaben.

Von 2000 gedruckten Büchern! (Preis: 21.-€)

Denn wer druckt nur 2000 Buchumschläge, als „angesehenser“ Verleger, der sich rühmte 25 Jahre in diesem Fach tätig zu sein? Ein  Schelm wer böses denkt, oder?

Es war für mich nicht nur ein finanzieller Verlust, sondern was mich am meisten traf war,

dieser Vertrauensmissbrauch an mir, auch von seiner Frau Barbara Maier die an der Klagenfurt Alpenadria- Universität tätig ist ,

mein Buch sehr gut lektoriert hat, höchstwahrscheinlich in dem Wissen, viel Geld mit mir zu machen!

    Ich war nicht das einzige Autoren- Opfer vom Wieser Verlag der sich 2015 erweitert hat und den Drava Verlag  von seinem Bruder mit einer Stellvertreterin übernommen hat.

Wieser Verlag -Konkurs